Kategorie: "organisatorisches"

Unterwegs

von gustav_11  

Immer wieder besteht die Notwendigkeit, sich in andere Gemeinden zu begeben und da diese eher selten an einer der wenigen Hauptverkehrsadern Costa Ricas liegen, muss man sich auf zahlreiche Zwischenstopps mit längeren Wartezeiten einrichten.

Ganze Geschichte »

Hammertime

von gustav_11  

18 Freiwillige, 14 Tage, eine Mission. Der Bau eines neuen Gemeindezentrums für das kleine und sehr abgelegene Indianerdorf Las Vegas im Süden Costa Ricas, kurz vor der Grenze Panamas. Ich habe meine Hilfe angeboten, auch um endlich mal für längere Zeit das Indianergebiet besuchen zu können und einen Eindruck der dortigen Situation zu bekommen. Um bei den Vorbereitungen zu helfen, letzte Fragen zu klären und nochmal in Ruhe mit den Indianern zu sprechen, ohne dass der Haufen kanadischer Freiwilliger dazwischenfunkt, reise schon einen Tag früher an.

Ganze Geschichte »

Schokoladentour – Tsirutami

von franzi_11  

ACOMUITA bietet für interessierte Touristen eine Schokoladentour an. ATEC (ein öko- und kulturtouristischer Reiseveranstalter mit Sitz in Puerto Viejo) gilt an der Karibikküste als Ansprechpartner für Interessenten. Die Tour findet in Spanisch statt, so können bisher nur Interessenten, die der spanischen Sprache mächtig sind, an dieser Tour teilnehmen.

Ganze Geschichte »

Annäherung an die Schokolade

von franzi_11  

Seit Januar arbeite ich bei ACOMUITA (Asociación Comisión de Mujeres Indigenas de Talamanca), eine (Frauen-)Organisation die sich in den 1990er Jahren zur Stärkung ihrer eigenen Kultur (Bribri und Cabeca) entwickelt hat und 75 Mitglieder umfasst. ACOMUITA setzt sich in verschiedenen Bereichen ein, u.a. Umwelt, Bildung, Gesundheit, und natürlich die Stärkung der Rechte der Indigenen und Frauen sowie den Erhalt ihrer Traditionen.

Ganze Geschichte »

FEDEAGUA – Alles Agua, oder was?
Warum es letztlich doch etwas mit Wasser zu tun hat.

von marcus_11  

Die Organisation, bei der ich als Freiwilliger arbeite, heißt FEDEAGUA – eine Abkürzung für Asociación Foro Ecuménico Para el Desarrollo Alternativo de Guanacaste – und wurde im Frühjahr 1992 von meinem Chef und „Gastvater“ Wilmar Matarrita und seiner Frau Suray Carillo gegründet, nachdem sie mit einer Arbeit über das Thema der spanischen Eroberung der Völker Amerikas einen hochdotierten internationalen Preis gewonnen hatten; mit dem Titel: “500 años de resistencia y una propuesta de desarrollo alternativo de comunidades campesinas del Bajo Tempisque de la Península de Nicoya” (“500 Jahre Widerstand; Vorschlag einer alternativen Entwicklung der bäuerlichen Gemeinden des unteren Tempisque und der Halbinsel Nicoya”).

Ganze Geschichte »

Kooperative Coopellanobonito

von adam_11  

Coopellanobonito ist eine Kooperative der Kleinbauern in Llano Bonito. Gegründet wurde Coopellanobonito im Jahre 1972 und rund 600 Kleinbauern mit einer Plantagengröße von jeweils unter 2 Hektar sind Mitglieder. Der Kaffee wird hier in einer Höhe zwischen 1.200 und 1.800 m angebaut.

Ganze Geschichte »

Achtung Studentengruppe - ein Klischee bewahrheitet sich

von fabian_11  

In den Vorbereitungskursen zu diesem Auslandsaufenthalt stieß man häufiger über Erzählungen über amerikanische Studentengruppen, die einen Volontärkurzaufenthalt in Costa Rica zur Perfektionierung ihres Lebenslaufes und Unterstreichung ihres guten Willens nutzen. Sie bleiben einige Wochen in einem Ort, stiften Unruhe und frönen einer suchtmittelmissbrauchgestützten Lebensart,

Ganze Geschichte »

1 ... 4 5 6 7 8 ...9 ... 11 ...13 ...14 15