Kategorie: "allgemeines"

Packlistenkritik aus Sicht eines Korridorbewohners

von 17 philipp  

(Warnung: in anderen Einsatzstellen können andere Bedingungen herrschen)

Auf Pro REGENWALD Vorbereitungsseminaren kursiert eine Packliste, deren fatale Wirkung sich viele Jahre nach der Erstellung selbiger Liste, in einem unendlich erscheinenden Chaos innerhalb der Grenzen eines endlichen Trockenraumes offenbarte.

Ganze Geschichte »

BlogNo:11

Jedem sein persönlicher Chirripó

von 17 radka  

Der Vólcan Chirripó ist mit seinen 3800 Metern der höchste Berg des kleinen Landes Costa Rica. Perfekt mittig liegt er zwischen Karibik und Pazifik. Hanna, Philipp und ich hatten uns vor einigen Monaten entschlossen diesen sagenumwobenen Berg zu besteigen.

Ganze Geschichte »

BlogNo:16

(Un)Gewohnheit

von 17 marvin  

Es war ein Abend wie immer. Nach dem Abendessen saß man noch ein wenig zusammen um zu ratschen. Danach verabschiedete sich einer nach dem anderen gen eigene vier Wände. In diesen angekommen, habe ich angefangen meine abendliche Sporteinheit vorm Schlafengehen zu machen. Und dann passierte es mal wieder.

Ganze Geschichte »

BlogNo:06

Mehr Rechte – weniger Segen

von 17 julia  


Menschenmenge: An die 5000 Menschen gehen für einen säkularen Staat auf die Straße.

Für einen Staat, in dem Kirche und Regierung verfassungsrechtlich voneinander getrennt sind und jeder Mensch die gleichen Rechte hat. An einem Samstag, 15 Tage vor der Präsidentschaftswahl in Costa Rica, gehen tausende Menschen in der Hauptstadt des Landes für einen Wandel auf die Straße.

Ganze Geschichte »

BlogNo:06

Glyphosat: Eine Entscheidung mit schwerwiegenden Folgen

von 17 radka  

Dieser Blogeintrag behandelt ein Thema, dessen Fokus nicht in Costa Rica sondern im fernen Deutschland liegt. Wie bereits in meinem Blogeintrag über Pestizide berichtet, hat aber auch Costa Rica ein gewaltiges Glyphosat Problem.

Ganze Geschichte »

BlogNo:06

Dem Tico sein liebstes Spielzeug

von 17 marvin  

Kein Tag in Costa Rica ist bis jetzt vergangen ohne dass der Tico (= Eigenname für die costaricanischen Einwohner)* es benutzt hat. Ich bin zwar erst drei Wochen in Mittelamerika, aber ich glaube ich kann ohne Sorge sagen, dass es wohl nie einen Tag in den noch knapp 50 folgenden Wochen geben wird, wo ich dem Ticos liebstes Spielzeug nicht mitbekommen werde.

Ganze Geschichte »

BlogNo:01

Wenn Umweltschützer einen Baum fällen

von 17 jana  

Es sind unsere ersten Tage in Costa Rica und wir verbringen die ersten zwei Wochen zusammen in der Station von Arbofilia im Regenwald. Wir sitzen morgens beim Frühstück, mehr oder weniger munter, während der Tag besprochen und geplant wird. Es steht Arbeit in der Baumschule und bei den Kakaobäumen an. „Und dann kommen ja heute noch die beiden Männer, die den Baum vor der Tür fällen sollen. Das könnte ja mal eine/r von euch fotografieren.“ Bei dieser Bemerkung von Hermann werde ich hellhörig.

Ganze Geschichte »

BlogNo:01

1 3 4 5 ...6 ...7 8 9 10 11 12 ... 16