Kategorie: "Einsatzstelle/Arbeit"

Zurück zu den Wurzeln

von 17 marvin  

Seit ein paar Tagen ist das dritte Quartal meines Freiwilligendienstes hier in Costa Rica verstrichen! In diesen letzten drei Monaten wurde in Curré verstärkt daran gearbeitet, den Menschen die quasi vollkommen verloren gegangene eigene Tradition und Kultur wieder näher zu bringen. Nach dem Motto „Zurück zu den Wurzeln“ wurden verschiedenste Workshops sowohl für die Jüngeren als auch die Älteren durchgeführt.

Ganze Geschichte »

BlogNo:07

Hier geht's um den Weg, denn weit weg ist das Ziel

von 17 anna  

Ich lebe im Dorf „Nivribödta“ im äußersten Süden Costa Ricas. Dieses Dörfchen ist keine hundertfünfzig Seelen groß und so gut wie niemandem auf der schönen weiten Welt wird dieser Zungenbrecher von Name ein Begriff sein. Auch bei Google Maps zu suchen wäre vergebliche Liebesmüh – und zwar aus gutem Grund. Dieser ist nicht etwa durch die kaum nennenswerten Ausmaße des Ortes gegeben (obwohl diese tatsächlich verschwindend gering sind) sondern vor allem dadurch, dass das Wort Niviribödta im spanischen -und somit für die costaricanische Regierung - nicht exestiert.

Ganze Geschichte »

BlogNo:05

Veda-Zeit. Wenn Arbeit illegal wird ...

von 17 jeanne  


Golf von Nicoya

Für die einen ist Veda ein Segen, für andere ein Fluch. Doch was ist den überhaupt Veda?

Die Zeit der Veda ist bei den Fischern kein unbekannter Begriff, hat aber im offenen Meer keinerlei Bedeutung oder Einschränkungen zur Folge. Veda gibt es nur in einem Golf, wie dem von Nicoya .

Ganze Geschichte »

BlogNo:06

Bohnen, Bohnen, Bohnen

von 17 jana  


Die Schoten müssen in der Mittagshitze gedroschen werden, da sie sich bei Hitze besser öffnen.

Zwölf Uhr mittags. Die Sonne steht beinahe senkrecht am wolkenlosen Himmel, es weht kein Lufthauch und die Hitze flimmert über der Erde. Der Sommer ist in Costa Rica angekommen und es hat seit Wochen nicht mehr als ein paar Tropfen geregnet. Die Pflanzenreste auf dem Feld um mich herum sind alle verdorrt und dort wo die Erde frei liegt ist sie aufgesprungen und bildet tiefe Risse. Ich muss kurz durchatmen und stelle mich aufrecht hin. Schweiß läuft an meinen Schläfen, meinem Rücken, den Kniekehlen, ach, eigentlich überall an mir herunter.

Ganze Geschichte »

BlogNo:09

Arbeitsreise nach Santa Isabel

von 17 jona  


Finca-Besichtigung

Dienstreise. In Deutschland versteht man darunter meist, morgens irgendwohin zu fahren und idealerweise am nächsten Tag nach getaner Arbeit wieder zurück zu kommen. Bei uns ist das anders. Beschwerlicher. Aber bestimmt auch spannender - und deshalb fiebern die Freiwilligen immer darauf hin, bei einer der Reisen dabei sein zu können. Diesmal war ich an der Reihe: ich durfte bei einer der GATO-Arbeitsreisen dabei sein.

Ganze Geschichte »

BlogNo:01

Als der Freiwillige eines Tages einen Vogel hatte.

von 17 simon  

Da fragt sich selbst die Wissenschaft noch heute, was war als erstes da das Ei oder das Huhn?

Ein Huhn und viel Geschrei, dann legte es das Ei.

Ich habe nicht nur einen Vogel, sondern gleich 10 an der Zahl und dazu noch einen gratis Wecker.

Ganze Geschichte »

BlogNo:02

Die Hölle Costa Ricas

von 17 jonas  


Waldbrand gesehen von Playa Panama

Vor einigen Tagen bin ich mit meinem Gastvater von der Arbeit in Santa Cruz nach Hause gefahren. So auf halbem Weg sah man auf der linken Seite vor einem dann kleinere Rauchsäulen aus den Bäumen aufsteigen. Zuerst dachte ich, das seien wieder kleiner Gartenabfallfeuer, wie man sie hier häufiger sieht. Allerdings sah man dann auf der linken Seite große schwarze Flächen auftauchen und dann auch die Feuer auf einer Linie am Berghang: ein Waldbrand. Am Wochenende zuvor konnten wir vom Strand aus ebenfalls einen Waldbrand beobachten (siehe Bild oben).

Ganze Geschichte »

BlogNo:01

1 3 4 5 ...6 ...7 8 9 10 11 12 ... 53