Kategorie: "Einsatzstelle/Arbeit"

Das Leben ist zu kurz für schlechten Kaffee

von 16 isabella  



Schwarz, psychotrop, koffeinhaltig. Das beliebteste Genussmittel der Deutschen noch vor dem Bier. Der Kaffee. In Deutschland ist das ursprünglich aus Afrika stammende Heißgetränk schon längst Teil der Kultur und des Alltags. Cafés reihen sich in den Hauptstraßen der Metropolen aneinander und wären schon längst nicht mehr wegzudenken. Ob Studenten, Geschäftsleute oder Rentner kaum einer verzichtet auf eine Tasse am Morgen um energievoll in den Tag zu starten und wach zu werden.

Ganze Geschichte »

BlogNo:04

Machismo 2.0

von 16 tabea  

Ich erinnere mich noch, wie William bei unserem allerersten Gespräch gesagt hat „wir in Fedeagua sind keine Machisten“. Zugegebenermaßen haben sie mich davon im ersten Monat sehr gut überzeugen können, was teilweise sicher auch daran lag, dass am Anfang sowieso alles neu und anders war und ich nie direkt oder indirekt zu spüren bekam eine Frau zu sein. So länger ich jedoch hier lebe und arbeite und so aufmerksamer ich bin, fallen gewisse Dinge auf, die sich, zu ihrer Verteidigung, wahrscheinlich unabsichtlich, in bestimmte Situationen einschleichen.

Ganze Geschichte »

BlogNo:07

Brauche ich ein Handy?

von 16 larissa  

Vergangenes Wochenende verbrachte ich in einer ganz anderen Welt. David, mein Mitfreiwilliger lud mich ein, auf die Finca seiner Gastfamilie mitzukommen. Die Finca liegt zwei Stunden von der nächst größeren Stadt Santa Cruz entfernt im Nirgendwo.

Ganze Geschichte »

BlogNo:07

Wie die Zeit vergeht…

von 16 alex  

Seit knapp vier Monaten lebe ich jetzt bei Fedeagua, auf dem Gelände, das mir längst nicht mehr fremd erscheint. Ganz anders als noch am Anfang. Ich konnte kaum ein Wort Spanisch sprechen, als wir damals von unserem Chef empfangen und in die Arbeitsweise der Organisation eingeführt wurden. Er hatte uns noch am gleichen Abend vermittelt, was Fedeagua für eine Organisation ist! Fedeagua ist eine soziale Organisation, bei der es darauf ankommt, dass die Leute am Ende von ihr profitieren. Dem entsprechend werden alle Ressourcen darauf konzentriert, den Menschen eine Politik zu vermitteln, mit der sie selbst ihre Lebensumstände im Sinne einer gerechten und nachhaltigen Wirtschaftweise verbessern können.

Ganze Geschichte »

BlogNo:09

Eine Woche Umweltbildung für die Zukunft

von 16 tim  


Nun sitzen sie vor uns. 20 kleine, hibbelige Spatzen, wartend auf das was kommen möge. Es ist der erste Tag unserer Umweltbildungswoche in unserem Büro von CODECE. Jeden Tag werden wir mit den Kindern verschiedene Spiele im Bereich der Umwelt machen, damit sie etwas lernen und bewusster werden über Umweltthemen. Hier am ersten Tag bin ich noch etwas nervös und zurückhaltend.

Ganze Geschichte »

BlogNo:04

Kleine Fundschätze aus dem Wundergarten Fedeagua

von 16 tabea  

Es ist schon erstaunlich, worauf man stößt, an einem verwilderten Ort wie diesem. Immer mehr essbare Pflanzen ersetzen andere Dinge aus dem Supermarkt und finden ihren ehrenvollen Platz in unserer Küche. Es ist ein großartiges Gefühl etwas Neues zu finden, beispielsweise bei einem Spaziergang, noch schöner als wenn es einem gezeigt wird.

Ganze Geschichte »

BlogNo:08

Panzertape und lokales Antibiotikum

von 16 lennard  


Ein starkes Duo: diese zwei Dinge braucht der Mensch im Regenwald

Was hatten meine Mutter und ich uns noch für Gedanken gemacht, bevor es ab in den Regenwald Costa Ricas ging. Was werde ich da wohl alles brauchen? Welche Medikamente und welche Impfungen sollte ich mitnehmen bzw. vorher noch abhaken? Was sonst sollte mein Überleben hier absichern? Ich wurde gegen Tetanus, Hepatitis A+B, Typhus und Tollwut geimpft. Mir wurden Insektenschutzspray, Sonnencreme, Kohletabletten und Pflaster in rauhen Mengen in meinen Rucksack gepackt.

Ganze Geschichte »

BlogNo:03

1 ... 3 4 5 ...6 ... 8 ...10 ...11 12 13 ... 53