Kategorie: "Kultur"

Ein abendliches Gespräch und Folgeausschweifungen

von 17 radka  



Ich sitze mit Hanna und Philipp am Abendessenstisch, dem schmutzigen Geschirr hat sich noch niemand erbarmt und die Kerze brennt unmerklich ihrem Ende zu. Unser Gespräch endet auf nicht mehr zu ergründende Weise in einer Analyse der costaricanischen Gesellschaft, so wie wir sie bisher erlebt haben.

Ganze Geschichte »

BlogNo:14

kulturimperialismus

von 17 anna  

Nichts böses ahnend balancier ich meine frisch vom Feuer dampfende Portion Reis und Bohnen, auf der Suche nach einem Platz zum essen, an meinem Gastvater vorbei. Er liest etwas vor, wie er es öfter macht. Meistens rezetiert er irgendwas, was ihm zwischen die Finger gerät, Inhaltsangaben, rumliegende Kinderbücher, die Biebel, ich achte nicht weiter darauf.

Ganze Geschichte »

BlogNo:04

- wenn man zu lange wegschaut -

von 17 radka  

Ich sitze im Büro des SINAC-Chefs des Refugio de Vida Silvestre 'Camaronal' an der Pazifikküste der Nicoya-Halbinsel. Eigentlich bin ich hier für eine Reunion für den neu geplanten Corredor Biologico Canas-Bagaces-Tillaran aber gerade fungiere ich als Übersetzerin für zwei Freiwillige die ein dringendes Anliegen haben. Seit ein paar Wochen arbeitet ein neuer Freiwilligen-Koordinator im Schutzgebiet. Ich kenne ihn seit ein paar Monaten, habe ihn als sehr sympatischen, offenen Typ im Bus von San Jose nach Hojancha kennengelernt. Aber leider trügt der erste Schein allzu oft.

Ganze Geschichte »

BlogNo:13

Homosexualität als Grund für Klimaerwärmung

von 17 leonie  

Ich lebe in Puerto Jiménez, ein kleines Städtchen welches wir in Europa oder westlich geprägten Teilen der Welt als 'zivilisiert' beschreiben würden, wenn wir es mit anderen Teilen Costa Ricas vergleichen. Obwohl Christentum die dominante Religion ist und christlicher Religionsunterricht und Gebete fester Bestandteil des Schulalltags sind, würde ich die Mentalität der Leute in Puerto Jiménez als relativ liberal und weniger traditionell bezeichnen. Homosexualität und selbstbewusste, unabhängige Frauen werden von vergleichsweise vielen Leuten toleriert.

Ganze Geschichte »

BlogNo:04

Fiesta de los Diablitos

von 17 marvin  


Mahlen von Mais für das traditionelle Getränk "Chicha", das während des Festes überall ausgeschenkt wird.

Ende Januar?! Was ist so besonders am letzten Wochenende des Januars?! Für mich gab es Ende Januar eigentlich nie etwas Besonderes zu feiern. Zu diesem Zeitpunkt fehlen immer noch ein paar Tage bis zu meinen Geburtstag, weshalb man jetzt nicht von etwas Besonderen sprechen und sich dafür schon mal warm feiern müsste. Doch seitdem ich Ende Oktober in Curré wohne, weiß ich, dass es Ende Januar drei Tage lang etwas zu feiern gibt, nämlich die "Fiesta de los Diablitos" oder zu deutsch das "Fest der Teufelchen"!

Ganze Geschichte »

BlogNo:05

Mehr Rechte – weniger Segen

von 17 julia  


Menschenmenge: An die 5000 Menschen gehen für einen säkularen Staat auf die Straße.

Für einen Staat, in dem Kirche und Regierung verfassungsrechtlich voneinander getrennt sind und jeder Mensch die gleichen Rechte hat. An einem Samstag, 15 Tage vor der Präsidentschaftswahl in Costa Rica, gehen tausende Menschen in der Hauptstadt des Landes für einen Wandel auf die Straße.

Ganze Geschichte »

BlogNo:06

Beisammensein

von 17 jana  


Wie Weihnachten. Nur viel zu warm. Und ohne Familie.

Mit dem Dezember beginnt in Deutschland eine besondere Zeit. Draußen wird es kalt und dunkel und in den Häusern heimelig warm. Die Familie kommt zusammen, es werden Plätzchen gebacken und Kerzen angezündet, Tannenbäume geschmückt und Lichterketten aufgehängt. Die Weihnachtszeit ist eine gemütliche Zeit und die Feiertage verbringt man doch irgendwie immer gleich. Jede Familie hat ihren festen Ablauf, der sich jedes Jahr mehr oder weniger wiederholt.

Ganze Geschichte »

BlogNo:06

1 3 4 5 ...6 ...7 8 9 10 11 12 ... 17