Kategorie: "Land & Leute"

Aislad@ - keine Lust auf Stadt

von 13 fania  

Fania: Quieres ir a Orotina?
Geovani: No, pero si lo sería necesario, puedo ir, y usted?
Fania: mh, en serio no tengo ganas al ir a la ciudad.
Geovani: Yo tampoco.
Dieses kurze Gespräch zwischen mir und dem Koordinator Geovani kann für Menschen, die das isoliert in den Bergen liegende Corrédor-Projekt kennen, unverständlich klingen. Was? So weit ab vom Schuss und keine Lust auf Stadt?

Ganze Geschichte »

BlogNo:05

Messe der Landfrau & der einheimischen Samen 2014

von 14 caro


Am 15.10.2014 war der Tag zu Ehren der ländlichen Frau und des einheimischen Saatguts in Costa Rica. An diesem Tag fahre ich nach Juanilama, einem kleinen Dorf in der Nähe von Santa Rosa. Die Frauengruppe, mit der ich zusammenarbeite, braucht Unterstützung für die Vorbereitungen der bevorstehenden Messe. Die nächsten Tage verbringe ich bei Lidieth. In ihrem Haus wohnt noch ihr Mann und einer ihrer Söhne. Ich komme ebenfalls in einem kleinen Zimmer unter.

Ganze Geschichte »

Erste Eindrücke von der Feria Verde in San José

von 14 marit  


Endlich: der erste Samstag, an dem auch ich die Feria Verde, meinen neuen Arbeitsplatz in San José besichtigen kann. Bisher kannte ich die Feria nur aus Erzählungen, Schwärmereien und von den auf Facebook veröffentlichten Fotos. Die Feria Verde ist ein ökologischer Markt, der seit etwas mehr als vier Jahren jeden Samstag in San José, Aranjuez, stattfindet.

Ganze Geschichte »

Die Arbeit eines Bauern

von 14 alice

Nachdem ich den ersten Tag in der Stadt verbracht habe, ging`s gleich am Tag nach meiner Ankunft im Projekt mit meiner neuen Familie auf´s Feld. Carlomagno, der Sohn der Frau, bei der ich wohne, besitzt relativ viel Land gleich vor der Tür, wo er auch jeden Tag (ja, auch sonntags) arbeitet. Also habe ich ihn gebeten, mich ein bisschen herum zu führen.

Ganze Geschichte »

Widersprüchlichkeiten

von 14 sarah

Wie in meinem letzten Blog berichtet bin ich wohlbehalten in meiner, für das nächste Jahr als solche zu bezeichnende, Heimatstadt Nueva Guinea gelandet. Schon in den ersten Tagen zeigte sich, dass sowohl der nicaraguanische Alltag als auch die Wahrnehmung und der Umgang mit der Umwelt anders ist. In meinen nächsten Erzählungen möchte ich daher von solchen Umweltangelegenheiten berichten, die ich entweder nicht nachvollziehen kann oder die ich als vorteilhaft gegenüber der deutschen Lebensweise erachte.

Ganze Geschichte »

Käsespatzen in Costa Rica

von 14 caro

Vor ein paar Tagen erzählt uns Stefany (Tochter meiner Chefin), dass ihre Tochter Fabiana bald in der Schule eine Präsentation über – wer hätte das gedacht – Deutschland halten soll. Da eignen wir Freiwillige uns doch ganz fantastisch auch als Vorzeigemodelle! Jeder Schüler soll einen Vortrag über ein anderes Land anlässlich des Kulturtages am Sonntag, den 12. Oktober, halten.

Ganze Geschichte »

Mülleimer

von 13 julius  


Nach monatelangem Nachfragen, Bitten, Telefonieren und Warten haben wir vor kurzem endlich unsere langersehnten Mülleimer für die Calle Zamora bekommen. Dabei handelt es sich um Industriestahltonnen die als Mülleimer umfunktioniert wurden. Ursprünglich sollten mal 6 Stück davon bei uns ankommen. Nach dem abstrusen Verschwinden von allen 6 Tonnen und erneutem Warten sind letztlich nur 3 angekommen. Aber immerhin besser als nichts.

Ganze Geschichte »

1 ... 23 24 25 ...26 ... 28 ...30 ...31 32 33 ... 50