Kategorie: "Nachhaltigkeit"

Es regnet

von 18 lisa  

Es regnet, es regnet, die Erde wird nass. Das ist zumindest der Fall Costa Rica wo die Jahreszeiten aus Regenzeit und Trockenzeit bestehen. Jetzt gerade regnet es hier in Strömen, da September und Oktober die regenreichsten Monate sind.

Ganze Geschichte »

BlogNo:01

Lernen: Ein erster Unibesuch zum Thema ökologische Landwirtschaft

von 18 luis  

04.10.2018 - Die Vortragsreihe der Universität in Santa Cruz, die mein Gastvater Luis und ich ab jetzt zwei mal im Monat besuchen werden, beschäftigt sich mit dem Thema ökologische Landwirtschaft und heute stehen konkret Mikroorganismen und organisches „Spritzen“ auf dem Programm.

Ganze Geschichte »

BlogNo:02

Alles lärmt und rast ... dann plötzlich

von 17 anna  

Irgendwann im laufe dieses Jahres habe ich gelernt, alleine mit meinen Gedanken zu sein. Ich war es zwar gewohnt alleine zu sein, genoss es sogar, doch immer gab es Reize die stetig auf mich einflossen und meinen Kopf erfüllten. Und wenn mal Stille war, wirklich Stille, ertrug ich es dann nicht mehr.

Ganze Geschichte »

BlogNo:13

Veda-Zeit. Wenn Arbeit illegal wird ...

von 17 jeanne  


Golf von Nicoya

Für die einen ist Veda ein Segen, für andere ein Fluch. Doch was ist den überhaupt Veda?

Die Zeit der Veda ist bei den Fischern kein unbekannter Begriff, hat aber im offenen Meer keinerlei Bedeutung oder Einschränkungen zur Folge. Veda gibt es nur in einem Golf, wie dem von Nicoya .

Ganze Geschichte »

BlogNo:06

¡Saatgut ist Kulturgut!

von 17 philipp  

Wir sind heute zum Demonstrieren verabredet.
"...Samenaustausch und Demonstration für freie Samen..." hieß es in der Einladung.

Ganze Geschichte »

BlogNo:10

Bohnen, Bohnen, Bohnen

von 17 jana  


Die Schoten müssen in der Mittagshitze gedroschen werden, da sie sich bei Hitze besser öffnen.

Zwölf Uhr mittags. Die Sonne steht beinahe senkrecht am wolkenlosen Himmel, es weht kein Lufthauch und die Hitze flimmert über der Erde. Der Sommer ist in Costa Rica angekommen und es hat seit Wochen nicht mehr als ein paar Tropfen geregnet. Die Pflanzenreste auf dem Feld um mich herum sind alle verdorrt und dort wo die Erde frei liegt ist sie aufgesprungen und bildet tiefe Risse. Ich muss kurz durchatmen und stelle mich aufrecht hin. Schweiß läuft an meinen Schläfen, meinem Rücken, den Kniekehlen, ach, eigentlich überall an mir herunter.

Ganze Geschichte »

BlogNo:09

Guandú

von 17 philipp  

Ich will diesen Beitrag einer ganz wunderbaren Pflanze widmen.

Ganze Geschichte »

BlogNo:08

1 3 4 5 ...6 ...7 8 9 10 11 12 ... 13