Die konstruktionsfreudige Trockenzeit hat begonnen

von 14 simon  

Einen Monat ist es nun grob her, dass man seine Uhr noch nach den pünktlichen Nachmittagsregenfällen richten konnte. Hier in Guanacaste wird es nun mit der Zeit deutlich wärmer und trockener; Mittagstemperaturen von 35 Grad Celsius sind nichts besonderes. Damit wurde mir auch erklärt, dass die Aufgaben wie Bäume beschneiden, Rasenmähen, generell die Arbeiten mit Grünflächen eher zurücktreten werden und man sich mehr mit der Konstruktion benötigter Objekte beschäftigt, unter denen in meinem Fall ein Erdschutzwall und mehrere Tische zählten, beziehungsweise die Tische in naher Zukunft noch zählen werden. Ein kommendes Großprojekt über die Trockenzeit soll die Instandsetzung der Herberge werden.

Ganze Geschichte »

BlogNo:

Is the glass of climate change half-empty or half-full?

von 14 lubica

As the UN FCCC negotiations start in Peru this week, all the eyes of the world look to Lima to see if a brighter future and action will spark from it.

Ganze Geschichte »

BlogNo:

Good morning!

von 14 selina

Bereits vergangene Woche hatten Caro und ich Estefany, Matildes älteste Tochter, besucht, um mit ihr festzulegen, was wir den Kindern an unserem ersten Tag als Englischlehrer beibringen wollen. Wir trafen und am Abend bei ihr, als ein mächtiges Gewitter losbrach und noch während wir dabei waren zu entscheiden, in welche Altersgruppen wir die Klassen aufteilen sollten, fiel der Strom aus. Estefany beruhigte uns, dass das hier öfters vorkommt und dass das Licht in einer Stunde oder zwei oder drei, wieder funktionieren würde.

Ganze Geschichte »

BlogNo:04

Wo man hinsieht Zuckerrohr

von 14 caro


Das kleine Dorf Platanar, gelegen in der Provinz Alajuela, ist umgeben von Zuckerrohrfeldern. Erst wenn man ein bisschen weiter fährt, ändert sich das Landschaftsbild und endlose Ananasplantagen strecken sich einem entgegen. Neben Ananas spielt Zuckerrohr eine bedeutende Rolle in der Wirtschaft Costa Ricas und ist eines der wichtigsten Exportgüter.

Ganze Geschichte »

BlogNo:

Black Friday

von 13 dominica  


[1]

Durch die Straßen von Cartago gehend viel mir ein Begriff ins Auge, der an fast allen Geschäften derzeit zu finden ist: Viernes Negro oder Black Friday. Meine ersten Gedanken waren ein gesellschaftskritischer oder gar kirchlicher Hintergrund dieses Schlagwortes, schließlich ist Cartago eine Hochburg des katholischen Glaubens in Costa Rica. Die Basilica de los Ángeles und die darin beheimatete Staatsheilige, die liebevoll La Negrita genannt wird, wären in Frage kommenden Assoziationen.

Ganze Geschichte »

BlogNo:

Selbst gemachte Schokolade - Teil 2

von 14 lennart

Kakao wird als Getränk schon seit etwa 2000-3000 Jahren von Menschen genutzt. Für die Azteken war er beispielsweise ein heiliges Ritualgetränk. Kakao besitzt auch in einem Teil der indigenen Bevölkerung Costa Ricas noch eine große Bedeutung und Kultur wie bei uns mittlerweile der Kaffee. Gesundheitlich kann das Theobromin in der Pflanze tatsächlich ähnlich anregend wirken wie Coffein und ist sowohl für das Herz-Kreislaufsystem, als auch für das Gehirn und Nervensystem gesundheitsfördernd.

Ganze Geschichte »

BlogNo:

Todo navideño oder es konsumiert sich doch schon sehr

von 13 dominica  


Weihnachten vor der Tür

Heute ist der 24. November - in einem Monat ist Weihnachten. Ich sitze in meinem Zimmer am Schreibtisch und schaue aus dem Fenster, auf eine belebte Straße von San Rafael de Oreamuno, ein außerhalb des Zentrums von Cartago gelegener Stadtteil. Wir wohnen in einem kleinen Eckhäuschen direkt an einem Bachlauf nahe des Ortskernes. Es ist warm hier in meinem kleinen Zimmer mit Dachschräge im ersten Stock, die Sonne scheint auf das Wellblechdach und ich denke so gar nicht an Weihnachten, wenn ich im T-Shirt sitzend meinen Blick nach draußen schweifen lasse.

Ganze Geschichte »

BlogNo:

1 ... 56 57 58 ...59 ... 61 ...63 ...64 65 66 ... 123