Welten

von 16 tabea  

Ich sitze im Bus, es ist halb 6 in der Früh und wir sind, gemeinsam mit William, auf dem Weg zu einem Treffen mit einer Comunidad in Costa Pájaro. Meine Gedanken schweifen, ebenso wie mein Blick, durch die Landschaft.

Ganze Geschichte »

Holy shit! oder Die erstaunliche Exzellenz des Exkrements

von 16 antonia  

Scheiße, mierda, merde, shit - auch wenn das Wortfeld Fäkalien favorisiert zum Fluchen gebraucht wird, taugen Ausscheidungen normalerweise nicht als gutes Gesprächsthema. Es handelt sich schlichtweg um Angelegenheiten, die besser auf dem stillen Örtchen abgewickelt werden. Dass aber eben das, was wir oft als Abfall betrachten wörtlich und übertragenen Sinne Gold wert sein kann, entfällt uns häufig.

Ganze Geschichte »

Was ist den bitte Eigeninitiative?

von 16 alex  

Schon auf dem Vorbereitungsseminar wurde uns immer wieder verinnerlicht, dass wir unbedingt Eigeninitiative zeigen müssten, auch in Momenten in denen das nicht so leicht fällt. Klar, dachte ich, ist doch kein Problem, natürlich wird es mal schwierig, aber aber selbständig bist du ja! Wie so oft klaffen Theorie und Praxis hier gewaltig auseinander, dazu später mehr.

Ganze Geschichte »

Welcome to the real world! Die Party ist vorbei Leute…

von 16 sabrina  

Vielleicht tut es weh, aber es muss gesagt werden. Wir leben in einem System, das darauf ausgelegt ist zu kollabieren. Wachstum hier, Wachstum da, Wachstum trallala. Klingelt da was? Es gibt wohl keine Rede eines Regierungsoberhauptes, in dem das Wort Wachstum im wirtschaftlichen Sinne nicht mindestens einmal fällt (für die Kowis unter euch: nein, hab das noch nicht inhaltsanalytisch nachweisen können, aber wäre doch eine Idee für 'ne Abschlussarbeit?). Es ist schon so selbstverständlich geworden, dass uns gar nicht mehr auffällt wie abartig das eigentlich ist.

Ganze Geschichte »

Reitstunde im Regenwald

von 16 anna  


zu Pferde unterwegs

„Hatatitla“ ist ein schöner Name für eine so schöne dunkelbraune Stute, inspiriert von Old Shatterhands schnellem Pferd. So heisst sie ab jetzt. Denn neben dem gescheckten „Pinto“ sind die beiden Stuten Arbofilias bisher namenlos geblieben.

Ganze Geschichte »

La ruta de los conquistadores

von 16 lennard  

Etwas ist heute anders in El Sur. Die Einwohnerzahl hat sich mehr als verdoppelt und der Weg bis ins Dorf ist gesäumt von parkenden Autos, was sonst absolut nie der Fall ist.
Wir sitzen in der Pulperia und warten gespannt. Direkt vor der Pulperia ist ein Verpflegungsstand aufgebaut, wo Bananen, Äpfel, Isotonische Getränke und Wasser ausliegen.

Ganze Geschichte »

Angekommen: Wohnort und Umfeld

von 16 david  

heute berichte ich von meinen ersten beiden Wochen, während denen ich ohne die anderen Freiwilligen in Costa Rica unterwegs gewesen bin. Zu allererst möchte ich anhand einer Karte zeigen, in welchen Gebieten von Costa Rica ich bis jetzt herumgekommen bin:

Ganze Geschichte »

1 ... 4 5 6 ...7 ... 9 ...11 ...12 13 14 ... 100