Neue Freiwillige angekommen - Bienvenidos a Costa Rica!

von frank_10  

Nach dem erfolgreichen Vorbereitung in Deutschland ist der zweite Jahrgang der Weltwärts-Freiwilligen in San José angekommen. Nach langem Flug über den Atlantik erreichte die erste Gruppe wohlbehalten die Hauptstadt. Gleich am nächsten Tag ging es zu einer Einführungsrundreise in lokale Gemeinden und den Korridor. Nächste Woche wird dann ein Seminar mit den Partnerorganisationen den Einstieg hier abrunden.

Noch geht alles ziemlich schnell und es hagelt neue Eindrücke und Informationen von allen Seiten. Wo die neuen Freiwilligen schließlich ihren Platz für den Entwicklungseinsatz finden werden, erfahrt ihr demnächst hier auf dem Blog!

Die menschgemachte Plage der Aga-Kröte

von martin_10  

Wenn sich in den Abendstunden die Dunkelheit allmählich über die Station zu legen scheint und nach und nach die Gegenstände von einem leichten, silbernen Schimmer umhüllt werden, zeigt sich die eindringliche Gestalt der Aga- Kröte. Langsam kommen sie unter Steinen, Laub oder Brettern hervor und gehen in allen Winkeln der Station auf Beutejagd. Als eine der größten Kröten der Welt, die bis zu 28 cm groß und 2 kg schwer werden kann, isst sie alles was sie überwältigen und verschlingen kann, Insekten, Spinnen und auch junge Mäuse gehören zu ihrem Nahrungsspektrum.

Ganze Geschichte »

Ein Indianer kennt keinen Schmerz

von eva_m_10  

Erst, wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann. Während es in vielen Teilen Costa Ricas schon soweit ist, findet sich im Indianerterritorium Conte Burica, an der südlichsten Spitze Costa Ricas noch Reste der Ursprünglichkeit. Sowohl am Flusslauf und Wald, als auch im Lebensstil und Gedankengut der Ngöbe-Indianer.

Ganze Geschichte »

Letztes Vorbereitungsseminar abgeschlossen - jetzt kann es losgehen!

von chris_11  

Es ist nur noch gut eine Woche, bis die ersten von uns am 14. September ihre lange Reise nach Costa Rica antreten werden. Und es ist auch schon wieder eine Woche her, dass wir für die letzten 4 Tage Vorbereitungsseminar in München waren. Die Tage dort wurden genutzt, die letzten Unklarheiten zu beseitigen und uns thematisch auf alles vorzubereiten.

Ganze Geschichte »

Den eigenen Fleischkonsum überdenken

von sven_10  

Ich bin selbst kein Vegetarier, Steaks und Schweinebraten schmecken mir einfach zu gut. Fisch ist mein unerlässlicher Omega3-Fettsäurenlieferant, egal ob in Fischstäbchen oder in der Paella. Sogar die Formfleisch-McNuggets mit süß-sauer Sauce ess ich hin und wieder sehr gerne. Aber irgendwo muss Schluss sein. Als ich mir bewusst wurde, wie selten ich kein Fleisch gegessen hatte, drehte sich mir der Magen um. Eine Frage stellt sich jedoch grundsätzlich. Brauchen wir überhaupt tierische Produkte zur Ernährung? Die Wissenschaftler sind sich uneinig. Manche behaupten jedoch, dass Fleischprodukte während der Wachstumsphase die nötigen Proteine zur Entwicklung von Muskeln, Gewebe und Gehirn liefern. Ein veganischer Lebensstil kann hingegen zu schweren Unterentwicklungserscheinungen führen. Diese Frage will ich hier jedoch nicht beantworten. Fakt ist, es wird weiter Fleisch produziert und gegessen.

Ganze Geschichte »

Copa Nacional Indígena

von eva_l_10  

Während sich auf dem Fußballfeld die Spieler von Deutschland gegen Österreich gerade um den Ball streiten und darum, wer wohl mehr Tore schießen kann, ist uns eingefallen, dass Fußball auch für die Indianer in Costa Rica ein wichtige Rolle spielt. Im Mai schon gab es eine Veranstaltung, von der hier nun endlich berichtet werden soll:

Ganze Geschichte »

Vorbereitet im Notfall - Ein Erste-Hilfe-Kurs für Waldhüter

von chris_10  

Wissen über Maβnahmen zur ersten Hilfe ist enorm wichtig, da die Zeit zwischen einem Unfall und dem Eintreffen der Rettungskräfte über Leben und Tod entscheiden kann. In Deutschland sind wir uns dessen ziemlich bewusst. Schlieβlich muss jeder Führerschein-Prüfling einen Erste-Hilfe-Kurs besuchen. Darüber hinaus gibt es einige Unternehmen, die ihre Mitarbeiter zu Ersthelfern ausbilden lassen. Und auch für Aktivitäten der Kinder- und Jugendbetreuung werden oft Kenntnis über lebensrettende Sofortmaβnahmen vorausgesetzt. Allerdings sind wir auch verpflichtet zu helfen. Wenn wir eine Gefahrensituation wahrnehmen, müssen wir unserer Fähigkeit entsprechend Maβnahmen zur Hilfe einleiten, sofern wir uns dadurch nicht selber in Gefahr bringen. Die Verweigerung dessen kann zur strafrechtlichen Verfolgung durch unterlassene Hilfeleistung führen.

Ganze Geschichte »

1 ... 92 93 94 ...95 ... 97 ...99 ...100 101 102 ... 109