Dem Tico sein liebstes Spielzeug

von 17 marvin  

Kein Tag in Costa Rica ist bis jetzt vergangen ohne dass der Tico (= Eigenname für die costaricanischen Einwohner)* es benutzt hat. Ich bin zwar erst drei Wochen in Mittelamerika, aber ich glaube ich kann ohne Sorge sagen, dass es wohl nie einen Tag in den noch knapp 50 folgenden Wochen geben wird, wo ich dem Ticos liebstes Spielzeug nicht mitbekommen werde.

Es ist also ein täglicher Begleiter für sie, auch wenn viele von ihnen es nicht direkt benutzen können. Es muss also nicht im Besitz von jedem Einzelnen sein. Dabei ist faszinierend für welche Zwecke dieses Spielzeug alles verwendet werden kann: zur Begrüßung, zur Verabschiedung, zum Erschrecken, zum Aufwecken, zum Flirten oder auch einfach ohne Grund, wenn der Tico einfach den Drang und die Lust dazu verspürt. Außerdem ist die "Artenvielfalt" atemberaubend: klein oder groß, leise oder laut, eintönig oder mehrtönig, hoch oder tief...wirklich unglaublich diese Vielfalt!

Dabei spielt es auch keine Rolle, wie oft es benutzt wird. Dennoch würde ich dem Tico schon eher das Motto unterstellen "Je häufiger, desto besser!" Denn bei einem einzigen Gebrauch würde es der Empfänger wohl gar nicht erst wahrnehmen und dann würde das Ganze ja seinen "Zweck" verfehlen (was ich persönlich nicht so unterschreiben würde, da es bei uns in Deutschland viel bewusster benutzt und somit viel schneller wahrgenommen wird. Das liegt aber wiederum wohl daran, dass der nicht korrekte Einsatz mit einem Bußgeld bestraft wird!).

Den Tico erfreut ein Gebrauch meistens, kann einen aber auch auf die Palme bringen. Es kommt eben darauf an, wie das Sender-Empfänger-Bild gestaltet ist. Es erscheint mir also, dass es für den Tico eine perfekte Allzweckwaffe darstellt...praktisch!

Doch um welches Spielzeug kann es sich denn eigentlich handeln, wenn es hier in Costa Rica täglich benutzt wird und sich keiner so wirklich dran stört, es aber in Deutschland bei einem "falschen" Gebrauch strafbar ist?! Falls ihr es nicht schon längst erraten habt, kommt hier die Auflösung des vielversprechenden Rätsels. Viel Spaß!

*Hinweis: Aus Gründen der sprachlichen Vereinfachung und der besseren Lesbarkeit wurde in diesem Blogeintrag lediglich die männliche Form verwendet. Dabei beziehen sich die Ausführungen aber sowohl auf weibliche als auch auf männliche Personen. Das Studium und die Förmlichkeit lässt grüßen :D

Eine Übersicht für die Strafen beim nicht korrekten Einsatz von Warn- und Schallzeichen sind unter §16 der Straßenverkehrsordnung (kurz: StVO) zu finden. (Quelle: www.bussgeldkatalog.net)

BlogNo:01

1 Kommentar

Kommentar von: Michael [Besucher]

Jaa, jaaaaaa ….
meine Fresse, das ist ja sooo nervig!

sehr geil geschrieben! Mit dieser extrem ernüchternden Aufklärung, Simon und ich haben uns ordentlich weg gehauen ;)

17-11-22 @ 18:57


Formular wird geladen...