Weihnachtsvorbereitungen

von sylvia_2012  

Samstag, 25.11.13 in Llano Bonito - Heute schmücken wir endlich den Weihnachtsbaum. Ich warte schon sehnsüchtig darauf, die anderen Häuser funkeln und glitzern nämlich alle schon und ich dachte schon ich wäre an die einzige Familie hier geraten, die sich dem „Weihnachtswahnsinn“ widersagt. Tut sie aber nicht!

Meine Gastmutter mag es zwar nicht sonderlich, kann sich aber gegen ihre Töchter und Enkeltöchter (..und Gasttochter) nicht wehren und so ziehen wir aus dem hintersten Eck den zusammensteckbaren, ca. 1,50 Meter großen (immerhin so groß wie alle Mitglieder der Familie, soweit ich sie kenne) Weihnachtsbaum. Ein bisschen wackelig und vielleicht nicht ganz so üppig wie man Vegetation in Costa Rica gewohnt ist, aber nachher wird man von den Ästen eh nicht mehr viel sehen. Zwei große Kisten Kugeln, viele Schleifchen und alles in weinrot und weiß gehalten (ohne Bezug auf eine Fußballmannschaft zunehmen, die Frau des Hauses ist nämlich KEINE Sapresista).


Weihnachtsbaum

Das Beste kommt noch, die große Lichterkettensammlung. Wir behängen den Baum mit den verschiedensten Ketten, in Baumform, Glockenform und mit Blumenlichtern, insgesamt vier Ketten und ich habe ein bisschen Angst, dass der Baum bald umfällt. Aber er steht, alle Kugeln und Schleifchen finden ihren Platz. Richtig eindrucksvoll wird es aber erst im Dunkeln, wenn der Baum in mindestens fünf verschiedenen Farben und weiß nicht wie vielen verschiedenen Rhythmen blinkt. Zur Feier des Tages wird das Fußnageldesign noch von Blume auf Schneemann geändert. Der Advent kann kommen.

1 Kommentar

Kommentar von: Sarah [Besucher]

Das hört sich ja schonmal relativ besinnlich an ;) weißt du denn wie die Costaricaner so Weihnachten feiern? was es da so für bräuche gibt?

13-11-25 @ 10:25


Formular wird geladen...