Sozialleben

von sylvia_2012  


Arbeiten, wo andere gerne urlauben würden

Nach viereinhalb Monaten im abgelegenen Dörfchen El Sur und auf der etwas einsamen Station im Korridor, habe ich nun gegen Ende meines Costa Rica Aufenthaltes noch die Möglichkeit in dem Bergdorf Llano Bonito mitzuarbeiten und mein Spanisch aufzubessern, noch ein bisschen mehr von den Menschen und der Kultur Costa Ricas mitzubekommen und etwas über den Kaffeeanbau und die Weiterverarbeitung zu erfahren.

Zwei Tage die Woche soll ich in der hier ansässigen Kaffeekooperative Coope Llano Bonito helfen, einen Tag die Woche eine Frauengruppe unterstützen, die im medizinischen Bereich arbeitet und zum Beispiel aus Pflanzenextrakten Shampoo herstellt und Massagen anbietet, zwei weitere Tage in der Schule im Englischunterricht helfen. Viele neue Erfahrungen und Einblicke für die letzten Wochen, ich freue mich auf eine abwechslungsreiche Zeit.

Am meisten freue ich mich aber über meine nette Gastmutter, die mich viel zu sehr verwöhnt, und meine Gastschwestern, die mir nach mehr als 4 Monaten jenseits der Zivilisation, in Arbeitsklamotten und fast ohne Schminke und anderem Schnickschnack die Fußnägel lackieren, mit mir Armbändchen knüpfen und Stadt-Land-Fluss spielen (wobei ich leider noch kläglich versage, vor allem die Kategorie "Costa Ricanische Nachnamen" bereitet mir Kopfzerbrechen). Flora und Fauna hingegen haben hier leider nicht so viel zu bieten wie im Korridor, Kaffee über Kaffee gespickt mit Bananenpalmen, Avocado- und Zitronenbäumen.

Die laden zu vielen Spaziergängen ein, in alle Richtungen. Aber generell erst runter und zurück dann rauf, das kann ein bisschen gemein sein, aber bis jetzt bin ich den Berg immer wieder rauf gekommen. Es gibt auch eine Mädchenfußballmannschaft, die mich am Freitag an ihrem Training hat teilnehmen lassen und eine Amerikanerin aus dem Nachbardorf, die ab und an Yogastunden anbietet. Der Freizeitgestaltung sind kaum Grenzen gesetzt.

Aber wer redet hier von Freizeit, ran ans Kaffee ernten!

1 Kommentar

Kommentar von: Sarah [Besucher]

Das hört sich wirklich sehr abwechslungsreich an. Ich freue mich schon auf deine Berichte aus den verschiedenen Bereichen.

13-12-04 @ 10:49


Formular wird geladen...