Tag: "lukas"

Zuhause ist nicht verfügbar

von 19 lukas  

Ich habe in diesem Moment in dem ich diesen Blog schreibe die schlimmste Krise bisher. Die Details der Krise sind an dieser Stelle nicht von Bedeutung. Doch der Grund für das Problem liegt bei der Gastfamilie und ich werde alles tun um so schnell wie möglich aus dieser Familie heraus zu kommen.
Was kann ich tun um mit der Situation klarzukommen?

Ganze Geschichte »

BlogNo:08

Der Callejón del arreo

von 19 lukas  

Was is das für ein Ding? Wo wohnt es? Kann man es essen? Oder sollte man es lieber schnell töten bevor es Eier legt?

Ganze Geschichte »

BlogNo:07

Über Maisanbau in der blauen Zone

von 19 lukas  

Guanacaste ist eine der blauen Zonen auf dem Planeten. Was ist eine blaue Zone? Blaue Zonen sind Regionen in denen die Menschen unverhältnismäßig alt werden.

Ganze Geschichte »

BlogNo:06

Was machst du so, den ganzen Tag??

von 19 lukas  

Ich wurde in den letzten Wochen immer wieder gefragt:"Lukas, erzähl doch mal, was machst du so den ganzen Tag?" Darauf eine Antwort zu geben fällt mir ziemlich schwer. Immerhin bin ich grade am anderen Ende der Welt und natürlich ist das Leben hier komplett anders als in Deutschland.

Ganze Geschichte »

BlogNo:05

Guanacaste, das Bayern Costa Ricas

von 19 lukas  


Ich lebe jetzt seit fast zwei Wochen in Pozo de Agua, einem Dorf in Guanacaste das direkt an der Quelle des Rio tempisque, dem wichtigsten Fluss Costa Ricas liegt. Die Landschaft ist traumhaft schön, sie besteht aus der Sabaña, flachem Weideland das von Flüssen durchzogen und von Bergen begrenzt wird.

Ganze Geschichte »

BlogNo:04

Brunca Kultur in Curré

von 19 lukas  

Auch wenn wir bisher erst elf Tage in Curré sind, habe ich doch bemerkt, dass wir in einem ganz anderen kulturellen Umfeld sind, als der Rest Costa Ricas.
Natürlich essen die Leute hier auch dreimal täglich Gallo Pinto und trinken kein Getränk ohne Zucker, aber es gibt trotzdem Unterschiede.

Ganze Geschichte »

BlogNo:03

Patriotismus am anderen Ende der Welt

von 19 lukas  

Ja ich bin am anderen Ende der Welt, langsam fange ich an das zu realisieren. Bisher hat sich die Zeit hier wie Urlaub angefühlt und die Arbeit war für mich eher eine Art von Beschäftigungstherapie zum Entspannen ( könnte an den vielen Pausen liegen).

Ganze Geschichte »

BlogNo:02

1 2