Ein abendliches Gespräch und Folgeausschweifungen

von 17 radka  



Ich sitze mit Hanna und Philipp am Abendessenstisch, dem schmutzigen Geschirr hat sich noch niemand erbarmt und die Kerze brennt unmerklich ihrem Ende zu. Unser Gespräch endet auf nicht mehr zu ergründende Weise in einer Analyse der costaricanischen Gesellschaft, so wie wir sie bisher erlebt haben.

Ganze Geschichte »

BlogNo:14

(Un)Gewohnheit

von 17 marvin  

Es war ein Abend wie immer. Nach dem Abendessen saß man noch ein wenig zusammen um zu ratschen. Danach verabschiedete sich einer nach dem anderen gen eigene vier Wände. In diesen angekommen, habe ich angefangen meine abendliche Sporteinheit vorm Schlafengehen zu machen. Und dann passierte es mal wieder.

Ganze Geschichte »

BlogNo:06

kulturimperialismus

von 17 anna  

Nichts böses ahnend balancier ich meine frisch vom Feuer dampfende Portion Reis und Bohnen, auf der Suche nach einem Platz zum essen, an meinem Gastvater vorbei. Er liest etwas vor, wie er es öfter macht. Meistens rezetiert er irgendwas, was ihm zwischen die Finger gerät, Inhaltsangaben, rumliegende Kinderbücher, die Biebel, ich achte nicht weiter darauf.

Ganze Geschichte »

BlogNo:04

Verurteilen

von 17 leonie  

Darf ich euch Zorro vorstellen? Zorro (auf Deutsch: Fuchs) ist ein Obdachloser, der in Puerto Jiménez lebt. Man sieht ihn meistens in der Nähe des großen Supermarktes, wie er etwas verwirrt durch die Gegend läuft und Dinge vor sich her murmelt.

Ganze Geschichte »

BlogNo:05

Arbeitsreise nach Santa Isabel

von 17 jona  


Finca-Besichtigung

Dienstreise. In Deutschland versteht man darunter meist, morgens irgendwohin zu fahren und idealerweise am nächsten Tag nach getaner Arbeit wieder zurück zu kommen. Bei uns ist das anders. Beschwerlicher. Aber bestimmt auch spannender - und deshalb fiebern die Freiwilligen immer darauf hin, bei einer der Reisen dabei sein zu können. Diesmal war ich an der Reihe: ich durfte bei einer der GATO-Arbeitsreisen dabei sein.

Ganze Geschichte »

BlogNo:01

- wenn man zu lange wegschaut -

von 17 radka  

Ich sitze im Büro des SINAC-Chefs des Refugio de Vida Silvestre 'Camaronal' an der Pazifikküste der Nicoya-Halbinsel. Eigentlich bin ich hier für eine Reunion für den neu geplanten Corredor Biologico Canas-Bagaces-Tillaran aber gerade fungiere ich als Übersetzerin für zwei Freiwillige die ein dringendes Anliegen haben. Seit ein paar Wochen arbeitet ein neuer Freiwilligen-Koordinator im Schutzgebiet. Ich kenne ihn seit ein paar Monaten, habe ihn als sehr sympatischen, offenen Typ im Bus von San Jose nach Hojancha kennengelernt. Aber leider trügt der erste Schein allzu oft.

Ganze Geschichte »

BlogNo:13

Als der Freiwillige eines Tages einen Vogel hatte.

von 17 simon  

Da fragt sich selbst die Wissenschaft noch heute, was war als erstes da das Ei oder das Huhn?

Ein Huhn und viel Geschrei, dann legte es das Ei.

Ich habe nicht nur einen Vogel, sondern gleich 10 an der Zahl und dazu noch einen gratis Wecker.

Ganze Geschichte »

BlogNo:02

1 2 3 ...4 ... 6 ...8 ...9 10 11 12 ... 115