Kategorie: "Reflexion"

Guanacaste, das Bayern Costa Ricas

von 19 lukas  


Ich lebe jetzt seit fast zwei Wochen in Pozo de Agua, einem Dorf in Guanacaste das direkt an der Quelle des Rio tempisque, dem wichtigsten Fluss Costa Ricas liegt. Die Landschaft ist traumhaft schön, sie besteht aus der Sabaña, flachem Weideland das von Flüssen durchzogen und von Bergen begrenzt wird.

Ganze Geschichte »

BlogNo:04

Ursprungsland: Costa Rica

von 19 jana  

Der beste Start in den Tag ist für viele Menschen eine Tasse dampfender Kaffee. Schwarz, mit Zucker oder mit Milch erfreut sich die Koffeinbombe weltweit großer Beliebtheit. So auch in Costa Rica: das Nationalgetränk wird im Übermaß morgens, mittags und abends von groß und klein konsumiert. Schließlich wachsen die Bohnen direkt vor der Haustür!

Ganze Geschichte »

BlogNo:04

Brunca Kultur in Curré

von 19 lukas  

Auch wenn wir bisher erst elf Tage in Curré sind, habe ich doch bemerkt, dass wir in einem ganz anderen kulturellen Umfeld sind, als der Rest Costa Ricas.
Natürlich essen die Leute hier auch dreimal täglich Gallo Pinto und trinken kein Getränk ohne Zucker, aber es gibt trotzdem Unterschiede.

Ganze Geschichte »

BlogNo:03

"Diesen September hat es wenig geregnet!" - Nachhaltigkeit und Klimawandel in der Kommune

von 19 johanna  

Wie war das nochmal? Man nennt uns "Forest Guardians", Retter des Regenwaldes. Was bedeutet das nun genau? Im Grunde genommen, dass unser Handeln in Costa Rica vom Umweltschutzgedanken bestimmt werden sollte und wir uns, wie es der Leitfaden von Pro Regenwald vorgibt, den Erhalt der einzigartigen Biodiversität zur Aufgabe machen sollten bzw einen Beitrag dazu leisten sollen. Von meinen Freunden in der Heimat werde ich gefragt: "Und hast du schon Bäume gepflanzt?!" oder "Rettest du die Welt?".

Ganze Geschichte »

BlogNo:03

Día de la independencia

von 19 hannah  

Den offiziellen Unabhängigkeitstag feiert Costa Rica am 15. September. Und dazu gibt es meist eine Musikparade - landesweit.

Ganze Geschichte »

BlogNo:03

Ein Tag auf der Feria

von 19 jana  

“Buenas Dias, Good Morning. […] Ach was, du kommst aus Deutschland?” Mitten in Costa Rica, in der Stadt San Isidro, werde ich auf einem Wochenmarkt, der Feria, immer wieder exakt mit diesen Worten konfrontiert. Denn hier tummeln sich neben den Ticos ausgewanderte Amerikaner und Deutsche, die ihre Rente lieber nach Pura Vida-Manier in Costa Rica genießen. Sind das alles ein wenig durchgeknallte, alternative Hippies?

Ganze Geschichte »

BlogNo:03

Ist das Kunst oder Vandalismus?

von 19 nora  


Letzten Dienstag hat mich meine Chefin gefragt ob ich am Abend schon was vor hätte, ich könnte mit zum Universitätsgelände kommen um ein paar Protestbanner der Studenten anzuschauen. Das klang zunächst gar nicht so spektakulär, da ich von den Protesten bisher nur am Rande etwas mitbekommen habe. Ich erwartete nur ein paar bemalte Bettlaken, sagte aber dennoch zu.

Ganze Geschichte »

BlogNo:04

1 2 3 4 ...5 ... 7 ...9 ...10 11 12 ... 61