Klimaschutz ist obsolet

von 21 florian  

Teil 1: unser Freiwilligenjahr
Ich habe das Projekt mit wahrscheinlich dem meisten Potenzial zur effektiven Verringerung von Treibhausgasen durch das Pflanzen von 420 Bäumen. Allerdings ist das Ganze eine vollkommene Zeitverschwendung,

Ganze Geschichte »

BlogNo:08

Jahreszeitenwechsel oder: Wie kann man denn deutsches Wetter vermissen?

von 21 clara  

Ich habe vor ein paar Monaten, bevor die Regenzeit in Costa Rica begonnen hat, ein Buch gelesen. In Henry David Thoreaus Walden oder Leben in den Wäldern gibt es einen Part, in dem Thoreau den Übergang von Winter zu Frühling beschreibt.

Ganze Geschichte »

BlogNo:12

Ein Bild ohne Glitzer

von 21 clara  

Nein, dein Freiwilligendienst wird kein bloßes Zuckerschlecken, so viel kann ich dir jetzt schon verraten.

Ganze Geschichte »

BlogNo:11

Weil ich selbst verwirrt war - Cajeta und alles darum herum

von 21 clara  

Meine Quelle ist fast ausschließlich eine einzige Internetseite, ich übersetze die Informationen lediglich, mich hat diese Frage jedoch die gesamte Zeit hier interessiert.

Ganze Geschichte »

BlogNo:09

Regen und Tamales

von 21 josy  


Rancho - die Frauen organisieren die Kochaktion freiwillig, auch sie haben Kinder, welche das Colegio besuchen

Es fallen bereits ein paar Tropfen während ich die schweren, aus einem Stück gegossenen Gummistiefel überziehe und an einer unreifen Mango kauend beginne am Rand des interamerikanischen Highways entlangzugehen. Es ist heiß, aber nicht so heiß wie die letzten Tage, an denen kein Schatten von dicken, grauen Gewitterwolken gespendet wurde, so wie jetzt. Schwer hängen sie über dem Tal in dem das kleine Dorf liegt.

Ganze Geschichte »

BlogNo:02

Abenteuer abseits der Arbeit

von 21 frederik  

Manchmal geht es in mein deutsches Hirn gar nicht rein, wie hilfsbereit die Leute hier sind. Man hat fast das Gefühl, dass das eine der Sachen ist, die die Menschen hier am meisten stolz macht.

Ganze Geschichte »

BlogNo:10

Darüber, was ich über Indigene und ihre Rechte mitbekommen habe

von 21 nathalie  

Mitte März war ich in Salitre, territorio indígena. Im Dezember kurz vor Weihnachten war ich in Terrába, auch territorio indígena. Terrába besonders umkämpft in den letzten Jahren. Umkämpft klingt eigentlich zu viel. Aber praktisch kämpfen die Indigenen dort schon; um ihr Land zurückzuerlangen. Und praktisch tun die, in dessen Händen das Land derzeit ist, sehr viel dafür, dass das auch so bleibt.

Ganze Geschichte »

BlogNo:13

1 3 4 5 ...6 ...7 8 9 10 11 12 ... 139